Alejandro lebt seit Welpenalter bei seiner Familie und sucht nun ein neues Zuhause da er mit dem Baby nicht zurechtkommt und auch immer bellt wenn er Geräusche im Hausflur hört. Er lässt sich nur von Frauchen anfassen und beschützt diese auch.
Alejandro schwimmt gerne im Meer und badet, er leibt es Ball und Stöckchen zu spielen und schmust gerne mit Frauchen. Von Fremden lässt er sich gar nicht anfassen, bei Besuch bellt er und knurrt.
Seine Ohren sind noch nie entzündet gewesen, was bei Cockern ja oft der Fall ist, allerdings muss man sie oft putzen. Er Kann "Sitz und Platz, Pfote rechts und links geben und hinlegen", ist ruhig in der Wohnung, im Freien aktiv und geht gerne spazieren. Radfahrer und Joggern springt er nicht hinterher. Alejandro kann halbtags alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit. Mit Artgenossen bis auf kleinen Pinscher ist er gut verträglich. Sein Futter verteidigt er stark!
Für den hübschen braun schwarzen Cocker suchen wir Menschen ohne Kinder, die ihm Regeln vorgeben an denen er sich orientieren kann und muss. Bei Fremden ist er sehr zurückhaltend bei Besuch bellt er.  Er ist von klein auf sehr verunsichert. Das Knurren auf Fremde ist
nur seit unser Sohn auf der Welt ist!. Er ist sehr eifersüchtig.

März 2016:
Unser Cockermann wurde an ein hundeerfahrenes Ehepaar vermittelt und kam nach vier Wochen zurück, da er die Frau stark gebissen hatte. Er kann nun Sitz und Platz, geht ohne Leine, versteht sich mit kleineren Hunden, bei größeren bellt er und würde sich mit ihnen anlegen. Bei Besuch bellt er, lässt aber jeden problemlos zur Türe rein und ist anständig, nur anfassen darf man ihn nicht. Auch kleinen Kinder mag er nicht. Er bindet sich extrem an eine Person, die dann auch alles mit ihm machen kann und der er vertraut, eine zweite Person wird nicht akzeptiert.