Fehler
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2016/April/0416 bayala/
  • JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/web1299/html/n_hth_13/images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2016/April/0416 bella aussie/
Hinweis
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2016/April/0416 bayala/
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/stories/bilder/hunde/mittelhund/2016/April/0416 bella aussie/

Vermittelte Hunde

Wir lieben Geschichten... Wenn Sie ein Tier von uns haben, dass Sie vielleicht sogar über diese Webseiten gefunden haben, dann erzählen Sie uns doch einfach, wie es weitergeht, am Besten per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Babi wurde auf der Straße gefunden.
Anfangs ist sie etwas ängstlich gewesen, aber jetzt ist sie absolut freundlich Menschen gegenüber. Manchmal merkt man, dass sie größere Hundegesellschaften nerven, vielleicht ist sie als Einzelhund glücklicher. Sie wäre auch ideal für älteren Menschen, da sie gut und ruhig an der Leine geht.

Ansprechpartnerin ist S.Scherer, Östringen, 07253-279134, 0173-9758832

 

 

Das junge Mädchen kam zusammen mit ihrem Bruder Barney und mit anderen Schicksalsgefährten aus der Tötung gerettet.

BARBI  ist eine aktive kleine Hündin, wunderschön, mit ihrer sanft
braunen Farbe .Man kann sie einfach in der "Kindergruppe" nicht  übersehen. Erst wenn sie erreicht hat, was sie will - meistens ist es am Schoss zu sitzen, wird sie ruhig und genießt es, geliebt und gestreichelt
zu werden. Sie sehnt sich nach Menschenliebe, und wenn sie es bekommt, wird sie zu  einer richtigen Schmusekatze. Wir hoffen für sie eine liebevolle Familie zu finden, wo sie auch gerne mit kleineren Kindern spielen würde.


Barbie kommt aus unserem Partnertierheim am Plattensee am 28.April nach Heilbronn.

BORI, Dori, Barbie und Dani sind *2/2012 geboren und nette Tibet Terrier Mischlinge

 

DANI – schwarz –gold, männlich und seine drei Schwestern Barbie, schwarz mit weißem Brustfleck, Bori, schwarz und Dori, beige wurden gefunden.
Die süßen kleinen Pelzknödel sind sehr lebenslustig, lieb zum Menschen und gut verträglich, da sie zusammen mit 20 weiteren Hunden im Tierheim lebten.
Die 4 Welpe sind  bei S.Scherer, Östringen, 07253-279134, 0173-9758832 untergebracht

 

 


Die bildhübsche ca. 8 jährige Bardina wurde trächtig in einer städtischen Perrera in Fuerteventura abgegeben.

Daraufhin wurde sie gleich kastriert, da es einfach zu viele arme Hundeseelen gibt die ein Zuhause suchen. Sie sitzt zusammen mit einem Rüden und einer Hündin in einem Zwinger. Sie liebt es gestreichelt zu werden und verhält sich zu allen Menschen und anderen Hunden freundlich. Über ihre Vergangenheit können wir leider nicht viel sagen, aber wahrscheinlich war sie eine der vielen Kettenhunde Fuerteventuras.

Mit ihren ca. 55 cm Schulterhöhe ist sie eine eher kleine Bardina.
DA in der Auffangstation wieder ab 1/8 getötet werden soll und besonders alte Hunde gefährdet sind suchen wir Interessenten für die Hundedame.

Bari stammt ursprünglich aus Bulgarien wo sie in einer  der schlimmen Hundelager keine Chance hatte ,jeweils wieder raus zu kommen. Leider sind in diesen Hundelagern Misshandlungen an der Tagesordung und auch Futter gibt es nicht regelmässig. Tierschützer vor Ort versuchen zu tun was sie können und so bat mich eine der ansässigen Tierschützerinnen um Hilfe für Bari. Bari ist eine junge ca. einjährige Hündin ,die einen mit traurigen Augen ansieht und nichts mehr wirklich nettes von Menschen erwartet.

Weiterlesen...

Mischling, ca. 1 Jahr alt, ca. 10 Kilo schwer, 40 cm hoch, gechipt, geimpft, kastriert
Barney kommt aus einem italienischen Tierheim und entpuppte sich auf seiner Pflegestelle als absoluter Anfängerhund.
Unser Füchslein ist nicht nur wunderhübsch sondern auch total verschmust und menschenbezogen.
Er holt sich seine Streicheleinheiten wann immer er will und ist dabei sehr charmant und verteilt fortwehrend Küsschen.
Im Haus ist Barney sehr ruhig, er schlägt auch nicht an wenn es an der Tür klingelt. Das Gassi gehen ist eine Freude, er läuft sehr schön an der Leine und hört auf seinen Namen und kommt sofort zurück.
Barney ist ein kinderlieber Hund, spielt sehr gern mit diesen und holt sich natürlich auch dort seine Streicheleinheiten ab.
Unser süßer Fratz ist mit Katzen und auch anderen Hunden verträglich. Er lebt auf seiner Pflegestelle mit mehreren Katzen zusammen und teilt sogar mit ihnen sein Futter.
Barney lebt auf einer Pflegestelle in 74389 Cleebronn und kann dort gerne besucht werden.
Kontakt:
Manuela Preußer
Tel. 07135-3039164
oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barney kam zusammen mit seiner Schwester Barbie aus der Tötung zu uns. Er ist etwas ruhiger, schüchterner und zurückgezogener als Barbie, aber wir sind uns sicher, dass er bei einer lieben Familie schnell wieder zu sich finden könnte.
Barney ist trotz seiner vermuteten Rasse sehr ruhig und eher zurück-
gezogen, der es vorzieht, am Schoss zu sitzen, als mit der Welpenbande
herumzutoben. Er liebt es auch, in einem größeren und bequemen Körbchen zu sitzen und zu faulenzen.


Barney kommt aus unserem Partnertierheim am Plattensee am 28.April nach Heilbronn.

Barni wurde auf der Straße gefunden, wir wissen von ihm nichts. Er war bereits  Anfang 2011  adoptiert, wurde aber dann wieder zu uns gebracht - sie wollten ihn nicht mehr behalten. Barni ist ein etwas grummeliger, zickiger alter Herr, der sich aber dringend nach Menschenliebe sehnt. Wahrscheinlich hat er nicht viel gutes in seinem Hundeleben kennen gelernt. Er kommt mit seinen Gefährten aus - egal ob Rüde, Hündin oder Welpe und ist etwas ängstlich, kann aber brav an der Leine gehen. Er muss noch lernen, dass man als Hund spazieren geht, weil es doch schön ist.
Barni ist noch in unserem Partnertierheim in Ungarn, kann aber nach Deutschland kommen, wenn Interessenten auf ihn warten.

 


Der Hund ist mit seinen alten Freund Betyár zu uns ins Tierheim gekommen. Sein Vorbesitzer hat vielen Hunden in der Umgebung einen Unterschlupf gegeben, so auch den zwei Rüden. Leider ist der Besitzer ins Altenheim gekommen, so sind die zwei Hunde zu uns geraten. Báró hatte am Anfang wegen dem Stress das er jetzt im Tierheim ist ein wenig Angst. Dies hat sich aber schnell gelegt und er hat sich zum waren Küsse Verteiler entwickelt. Er ist sehr anhänglich und liebevoll, gewöhnt sich schnell an jedes Herrchen wichtig ist nur das man Ihn liebt und er lieben kann. Mit ruhigen Rüden kommt er gut aus, aber besonders liebt er seinen alten Kollegen Betyár. Er ist lieb zu Kindern sowie zu Erwachsenen, deshalb suchen wir ein zuhause wo er viel Kontakt zu seiner neuen Familie hat und auch ein Platz in der Wohnung bekommt. Etwas dominant bei anderen Hunden, sehr lieb mit Menschen. Morgens muffelt er immer vor sich hin, wir empfehlen Kinder >7 Jahre

 



 

Basari wurde auf einem Flohmarkt verschenkt an die Besucher und kam dann ins Tierheim. Sie ist sehr lieb mit Menschen, geht gerne Gassi, läuft in der gemischten Hundegruppe und ist sehr verschmust. In ihrem kurzen Leben hat sie sicherlich noch nicht viel Kontakt zu anderen Hunden gehabt, da bellt sie an der Leine Artgenossen an und es hat sich auch niemand die Mühe gemacht sie zu erziehen oder Zeit in sie zu investieren. Sie sucht nun endlich Menschen, die sie schätzen und gerne mit ihr arbeiten möchten.

 

BasChi der Sanfte

Baschi hat es bisher in seinem Leben nicht leicht gehabt. Mitten in der Nacht wurde er von den rumänischen Hundefängern gepackt und eingefangen. Man kann sich vorstellen, was für ein Schock das für ihn war. Er hatte jedoch das große Glück von den Tierschützerinnen aus dem öffentlichen Shelter befreit zu werden und durfte in das private Schutzcamp ziehen. Dort zeigt er sich lieber, freundlicher und sehr verträglicher Junge. Er lebt dort in einem gemischten Rudel und verträgt sich mit allen und jedem. Baschi war sein Leben lang auf der Strasse, es wird Zeit das er endlich ein Zuhause findet wo er endlich Liebe und Geborgenheit findet.

Baschis Steckbrief: Alter: ca. 6 Jahre Größe: medium Er ist kastriert Aufenthaltsort: Rumänien

Bei allen Hunden  des Vereins ist enthalten: die Impfungen, der Chip, der Pass, Transport mit Traces, Entwurmung, tierärztl. Untersuchung und Entflohung (spot on gegen Zecken und Flöhe), sowie ein Parvovirose und Staupetest.

Für weitere Informationen, Bilder oder bei Interesse bitte bei melden bei:

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuchen Sie auch unsere Homepage: www.herzenshunde.org


Batman wurde in den Straßen Portugal´s aufgegriffen ,wo er zusammen mit seinem Freund Robin nach Futter suchte. Die beiden Hunde wurden schon eine Weile beobachtet ,bis man beschloss sie zur Vermittlung aufzunehmen. Batman fiel besonders dadurch auf ,das er nicht nur ständig den Kontakt zu Menschen suchte ,sondern ganz besonders auch den zu Kindern.
Er verträgt sich hervorragend mit anderen Hunden und hat eine besondere Beziehung zu Robin , seinem kleinen Freund.
Zu Katzen liegen bisher keine Erfahrungen vor, wir denken aber, das er auch damit keine Probleme haben wird.
Er ist altersentsprechend lebhaft und benötigt sportliche Menschen, die ihm helfen den Alltag in Deutschland  zu meistern und Spaß daran haben ,ihn liebevoll zu erziehen.
Wer gibt Batmann endlich ein artgerechtes zuhause ?
Anfragen zu Batmann bitte unter Ilona Gehrig  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Tel. 07130 / 45 380 5

Baxter ist drei Jahre alt, kastriert, gechipt und geimpft war bislang geliebter Einzelhund
Er ist ein großer Rüde, der sich mit dem Neugeborenen gar nicht versteht und nur nach diesem - trotz aller Versuche mit an der Babykleidung riechen lassen, hindürfen und schauen etc. - schnappt und knurrt.
Er ist stubenrein, kann halbtags gut alleine bleiben, fährt problemlos im Auto mit, spielt gerne und wurde gut erzogen. Nur anfangs zeiht er an der Leine , danach läuft er brav, kennt Sitz und Platz, gibt Pfote, lässt sich abtrocknen und geht freiwillig in die Badewanne zum Sauber machen.
Wenn Besuch kommt schnüffelt er und lässt danach jeden in die Wohnung, er hat noch nie Menschen angeknurrt oder angebellt.
Baxter verfügt über einen Jagdtrieb, er rennt Vögeln hinterher, kommt danach immer wieder und musste deshalb in den letzten 2 Jahren an der Leine laufen, auch ein Hundetrainer war da, Jagdtrieb blieb.
An der Leinen reagiert bei Rüden wie Hündinnen freundlich wenn er schnüffeln darf, nur im Dunkeln knurrt er dann andere Hunde an.
Katzen jagt er im Freien, in der Wohnung kennt er keine.
Baxter sucht ganz schnell neue Menschen aus seinem jetzigen Zuhause heraus. Wir stellen den Kontakt zu Tierfreunden gerne her.

{gallery}hunde/mittelhund/2016/April/0416 bayala/{/gallery}
Bayala (Freyas Bruder):
geb. Januar 2015, Powerpaket, freut sich tierisch über Besuch im Zwinger, braucht aber Zeit um hinzugehen und sich richtig streicheln zu lassen bei Fremden (deswegen auch sehr schwer zu fotografieren) verträglich mit Rüden und Hündinnen

news:
Bayala kam zusammen mit seiner Schwester Freya, die bereits ihr neues Zuhause gefunden hat, aus Giurgiu / Rumänien hier ins Tierheim. Er ist ca. 1,5 Jahre alt und kam bereits als Welpe ins dortige Shelter, hat also nicht allzu viel vom Leben als Straßenhund erfahren müssen. Bayala ist gechippt, geimpft und kastiert. Mittlerweile hat er gelernt an Geschirr und Leine zu gehen. Er liebt es unterwegs nach Mäusen zu jagen und buddelt mit Leidenschaft. Geht man mit ihm Gassi ist er anderen Hunden gegenüber ebenso entspannt wie Menschen oder Kindern und er lässt sich an der langen Schleppleine abrufen. Zunächst wirkt er desinteressiert, weil mit Schnüffeln beschäftigt, aber geht man eine Weile, kommt er gerne zu einem, um sich seine Streicheleinheiten abzuholen. Der junge Rüde hat jede Menge Energie und muss sinnvoll beschäftigt werden. Er sucht Menschen, die ihm Sicherheit durch klare Regeln geben und Zeit haben mit ihm in die Hundeschule zu gehen.