Die Hündin wurde im Sommer 2019 bei der Firma Fritz in Schwaigern gefunden und nicht vermisst. 

Tiffany ist ca. *2018 geboren und zeigte sich im Tierheim sehr freundlich im Umgang mit Rüden. Die junge Hündin ist ihrem Alter entsprechend aktiv und liebt es Gassi zu gehen.
Tiffany war vermittelt und kam Ende Februar 2020 nach sieben Monaten zurück ins Tierheim, da sie sich nicht gut mit dem vorhandenen Havaneser Rüden verstanden hat, eifersüchtig reagierte und auch mit der Besitzerin nicht gut klar kam. Sie wurde als nicht stubenrein beschrieben und hätte auch mal geschnappt. Vor Gewitter, dem Staubsauger und lauten Geräuschen hat sie Angst. Tiffany spielt gerne und verteidigt weder ihr Spielzeug noch ihr Futter. Katzen, Radfahrern und Traktoren rennt sie im Freien hinterher. Hundebegegnungen an der Leine sind völlig problemlos. Die kleine Hündin ist sehr anhänglich, verschmust und schläft gerne mit im Bett. 

Tiffany durfte nach ihrer Ankunft im Tierheim zu einer Tierpflegerin mit nach Hause. Dort ist sie seit dem ersten Tag stubenrein, fährt entspannt im Auto mit und ist mit anderen Hunden verträglich. Lediglich ihr Futter verteidigt sie, da sollte man die Hunde auf jeden Fall trennen. Tiffany hat anfangs extreme Angst vor Männern, die sie direkt anfassen möchten oder zu sehr fixieren. Mit Geduld und Vertrauen lässt sie sich jedoch auch von Männern anfassen. Bei Besuch bellt sie und springt auch mal hinterher, wenn man sie jedoch auf ihren Platz schickt und sie erst dazu holt, wenn der Besuch in der Wohnung ist, klappt das von Tag zu Tag auch besser. Ansonsten läuft sie toll an der Leine, ist gut abrufbar, sehr anhänglich und verschmust. Nach einer Eingewöhnungszeit kann sie halbtags alleine bleiben. 

Für Tiffany suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihr Grenzen setzen und sie lieb haben.

Helfen als Sponsor

Blickpunkt Tier

Blickpunkt TierHier die Ausgabe 22 der Blickpunkt Tier zum Download
(Größe 4,7 MB, PDF-Format)

Anmeldung