Die 8-jährige Hundemama Liva und ihre Welpen wurden Anfang Oktober 2019 auf einer Müllhalde in Giurgiu in Rumänien gefunden. Die Welpen waren höchstens 1-2 Tage alt und völlig unterkühlt. Tierschützer haben die kleine Familie aufgenommen und Mama Liva konnte so ihre Welpen in Ruhe versorgen und aufziehen. 
Ein Mädchen konnte leider nicht gerettet werden, aber 5 Mädels und 1 Rüde haben es geschafft! Daisy, Lucy, Mia, Lia, Sophie und Carlo haben sich inzwischen prächtig entwickelt, sind gesund und munter. Alle Hunde sind den Umgang mit Katzen gewöhnt. Die Hundefamilie ist seit dem 14. März 2020 bei uns im Tierheim. 
Mama Liva ist mittlerweile kastriert. Ihr wurde in ihrer Zeit auf der Straße in Rumänien der Kiefer gebrochen, so dass der linke untere Zahn nach vorne steht, was sie aber nicht beim Fressen behindert. 
Liva war für 1 Woche vermittelt kam aber wieder zurück ins Tierheim, da sie
 nicht im Haus schlafen wollte und nachts im Hof bellte. Mit den vorhandenen Katzen war sie gleich verträglich. Wir haben Liva nach ihrer Rückkehr ins Tierheim in ein kleines Zimmer im Hundehaus gesetzt. Dort hat sie gefressen, sich streicheln lassen und ist auch danach in den Auslauf und wieder problemlos zurück zu uns gekommen um in ihr Zimmer zu gehen. Inzwischen haben wir sie mit dem alten Goldie Rüden Sam vergesellschaftet mit dem sie spielt. Das Laufen an der Leine muss man weiterhin üben, wenn man ihr Zeit lässt und öfters mal stehen bleibt, dann klappt es schon ganz gut.

Update: Ihre beiden Kinder Mia und Sophie sind vermittelt

Helfen als Sponsor

Blickpunkt Tier

Blickpunkt TierHier die Ausgabe 22 der Blickpunkt Tier zum Download
(Größe 4,7 MB, PDF-Format)

Anmeldung