Coco wurde Mitte Februar 2020 im Tierheim als Scheidungswaise abgegeben.

Er wurde als Welpe im Januar 2019 angeschafft, schon im Sommer weiterverkauft und dann aus diesem Zuhause wegen schlechter Haltung vom Amt eingezogen. Danach wollte ihn die ehemalige Besitzerin wiederhaben, holte ihn zurück und gab ihn nun erneut ab.

Coco lebte zusammen mit drei Kindern, wovon eines ein Säugling war. Er ist ein großer, kräftiger Hundemann, der viel Bewegung und Auslastung auch durch Suchspiele und Hundeschule braucht. Er kennt das Fahren im Auto und kann halbtags alleine bleiben. An Autos, Joggern oder Rädern zeigt er kein Interesse. Dafür liebt er sein Spielzeug, das er apportiert und auf „Aus“ wieder hergibt. Auch futterneidisch ist er nicht. Bei Besuch wurde er kurz weggesperrt um diesen in die Wohnung zu lassen, da er anfangs zu stürmisch ist, danach durfte er schnuppern und freute sich dann über Beachtung. Coco kann Sitz und Platz und hat weder bei Gewitter noch an Silvester Angst. Bei anderen Hunden ist er sehr stürmisch und dreht hoch, Katzen mag er nicht.

Für Coco suchen wir Menschen, die sich der Verantwortung einen Listenhund zu halten bewusst sind und ihm auch körperlich gewachsen sind.

Coco hat noch keinen Wesenstest absolviert, laut DNA Gutachten hat er einen Staffordshire Terrier Anteil von 49%

Helfen als Sponsor

Blickpunkt Tier

Blickpunkt TierHier die Ausgabe 22 der Blickpunkt Tier zum Download
(Größe 4,7 MB, PDF-Format)

Anmeldung