update von Titans Betreuerin am 5/8/18:
Titan ist ein im November 2013 geborener Mischlingsrüde, der wegen Wohnungsproblemen abgegeben wurde.
Er ist Stubenrein, kann halbtags alleine bleiben und ist mit Hündinnen verträglich ( bei Rüden entscheidet die Sympathie ) .
Er beherrscht die Grundkommandos und ist sehr gelehrig. Schwimmen liebt er und apportiert sein Spielzeug, dass er sich auch problemlos wieder wegnehmen lässt ( wie auch sein Futter ) .
Titan besucht seit Anfang des Jahres die Hundeschule,da er Probleme bei Begegnungen mit Fremden zeigt.
Er ist Männern gegenüber misstrauisch,hier ist Vorsicht geboten. Ein richtiges Kennenlernen ist wichtig.
Bei fremden Männern, die auf ihn zukommen, bei unsicheren Personen sowie Situationen, die ihn einengen hat es sich gezeigt, dass Titan nach vorne geht.

Draußen werden Fahrradfahrer und vorbeigehende Menschen ignoriert . Solange niemand etwas von ihm will, ist alles in Ordnung.
Titan beherrscht ein Kommando, bei dem er sich auf seine Bezugsperson konzentriert und ihr folgt. Somit wird kritischen Konfrontationen aus dem Weg gegangen. Hier muss weiterhin mit ihm geübt werden.
Bei seinen Bezugspersonen ist er ein wahrer Sonnenschein und anstandslos freundlich, lässt alles mit sich machen und ist sehr verschmust und anhänglich.
Auch bei Männern die er kennt und denen er vertraut ist er liebevoll und freut sich unheimlich.
Kinder im Haus sollten schon älter und standfest sein.
Wir suchen daher für Titan hundeerfahrende Menschen, die bereit sind weiter mit ihm zu üben und sich der Verantwortung bewusst sind, ihn sicher und konsequent durch den Alltag zu führen.


Text, der 2015 erstellt wurde:
Titan ist ein im November 2013 geborener
Mischlingsrüde, der wegen Wohnungsproblemen abgegeben wurde.

Er ist Stubenrein, kann halbtags alleine bleiben und ist mit Hündinnen
verträglich ( bei Rüden entscheidet die Sympathie ) .

Er beherrscht die Grundkommandos und ist sehr gelehrig. Schwimmen liebt er und
apportiert sein Spielzeug, dass er sich auch problemlos wieder wegnehmen lässt
( wie auch sein Futter ) .

Titan besucht seit Anfang des Jahres die Hundeschule,da er Probleme bei
Begegnungen mit Fremden zeigt.

Er ist Männern gegenüber misstrauisch,hier ist Vorsicht geboten. Ein richtiges
Kennenlernen ist wichtig.

Fremde Männer die auf ihn zukommen,ihn einengen oder unsicher auftreten
verunsichern ihn und hier hat sich im Tierheim gezeigt, dass er dann auch nach
vorne geht.

Draußen werden Fahrradfahrer und vorbeigehende Menschen ignoriert . Solange
niemand etwas von ihm will, ist alles in Ordnung.

Titan beherrscht ein Kommando, bei dem er sich auf seine Bezugsperson
konzentriert und ihr folgt. Somit wird kritischen Konfrontationen aus dem Weg
gegangen. Hier muss weiterhin mit ihm geübt werden.

Bei seinen Bezugspersonen ist er ein wahrer Sonnenschein und anstandslos
freundlich, lässt alles mit sich machen und ist sehr verschmust und anhänglich.


Auch bei Männern die er kennt und denen er vertraut ist er liebevoll und freut
sich unheimlich.

Kinder im Haus sollten schon älter und standfest sein.

Wir suchen daher für Titan hundeerfahrende Menschen, die bereit sind weiter mit
ihm zu üben und sich der Verantwortung bewusst sind, ihn sicher und konsequent
durch den Alltag zu führen.




Titan ist ein bildschöner, junger Rüde, der wegen Wohnungsproblemen abgegeben wurde.

Er ist stubenrein, kann halbtags alleine bleiben, freut sich über jeden Besuch und ist gut erzogen.

In der Wohnung ist er ruhig, im Freien sehr lebhaft, kennt das Fahren im Zug, Auto und Bus und spielt gerne mit Stöcken und Bällen, die er sich auch problemlos wegnehmen lässt. Titan schwimmt gerne und ist mit Rüden und Hündinnen gut verträglich. Frauen findet er immer toll, bei Männern ist er vorsichtiger. Aufpassen muss man bei Personen mit Stock, Kappe und dunkler Hautfarbe, da geht er nach vorne und muss schlechtes erlebt haben. Papa ist ein bel. Schäferhund mit blauem Auge, Mama eine Old Engl. Bulldogge. Titan kennt auch den Umgang mit Katzen, von dieser bekam er einen Pfotenhieb auf die Nase. Er bekam Trockenfutter, da er viel Nassfutter nicht verträgt und es wurde gekocht für ihn
Dies war die becshreibung des bishherigen HAlters. Im Tierheim hat sich leider gezeigt, dass er auch ohne Vorwarnung  Männer angreift. Das war nun zwei MAl der FAll als wir ihn Interessenten gezeigt haben.