Vermittelte Hunde

Wir lieben Geschichten... Wenn Sie ein Tier von uns haben, dass Sie vielleicht sogar über diese Webseiten gefunden haben, dann erzählen Sie uns doch einfach, wie es weitergeht, am Besten per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die 10-jährige Schäferhund-Mix Hündin Babsie ist kinderlieb, katzenfreundlich und kommt mit allen Hunden klar. Auch Fremden gegenüber ist sie sehr freundlich. Für sie suchen wir ein ebenerdiges Zuhause.
Babsie befindet sich auf einer Pflegestelle und kann dort bei Interesse kennengelernt werden. Kontakt: 0151/10552332
Baby
Mischling
ca. 9-10 Monate alt (Stand: 01.03.17)
ca. 47 cm hoch
12 Kilo schwer
gechipt, geimpft, kastriert
BABY ist ein sehr hübsches, verspieltes und verschmustes Hundemädchen, das am liebsten den ganzen Tag bei ihrer Bezugsperson wäre. Man kann sie allerdings ohne Probleme für ein paar Stunden alleine lassen, solange sie genügend Bewegung bekommt. Sie ist sehr gelehrig und aufmerksam. Ein Sport wie Agility o.ä. wäre sicherlich eine passende Herausforderung für sie und ihren Halter. Sie läuft brav an der Leine, lässt sich abrufen und versteht sich mit jedem Hund. Auch wenn sie am Anfang gegenüber fremden Menschen und Hunden unsicher wirkt, kommt ihre freche Art schnell zum Vorschein, wie das bei einem jungen Hund halt so ist. Deshalb braucht sie noch eine sehr konsequente Erziehung, um ihr gleichzeitig ihre Unsicherheit zu nehmen. So gut sie sich auch mit anderen Hunden versteht, sollte sie als Einzelhund gehalten werden. Allzu gerne hat sie ihre Menschen nur für sich und wäre gerne alleinige Prinzessin in ihrem Zuhause. Alles in allem suchen wir ein konsequentes Zuhause für Baby, wo sich jemand viel mit ihr beschäftigt und ihr ganz viele neue Sachen beibringt. Wenn sie dann auch noch abends ausgiebig geknuddelt wird, ist sie garantiert die treueste Gefährtinnen die man haben kann.
BABY kommt aus Sizilien und ist nun auf einer Pflegestelle 74348 Lauffen und kann dort gerne besucht werden.
Kontakt:
Tel. 07133-1836440 (Pflegestelle)
Tel. 07135-9360851 (Vermittler)
oder unter hundehilfe-italien.com

 

 

Bailey wurde abgegeben, da er an dem Tag als das Neugeborene heim kam aggressiv reagiert hat. Bailey ist stubenrein, kann gut halbtags alleine bleiben, fährt nicht allzu gerne im Auto mit und verfügt über einen guten Grundgehoram. Am liebsten spielt er mit seiner Frisbee-Scheibe.
Er ist im Freien lebhaft, sonst wird er als gutmütig beschrieben, bedingt verträglich mit Artgenossen, kennt aber den Umgang mit Katzen und mit Kindern ab 10 Jahren


 

Baily ist ein lustiger, junger, aktiver Mann, der sehr kinderlieb und gut erzogen ist. BAily lebte zusammen mit 2 KAtzen, kennt den Umgang mit Pferden, fährt gerne im Auto mit und ist mit Artgenossen verträglich. Zuhause möchte er seine Menschen für sich haben, da schnappt er gerne nach anderen Hunden, wenn er sich benachteiligt fühlt. Er kann Sitz und Platz, apportiert gerne, ist stubenrein und freut sich an allen Besuchern, die kommen. Er war noch nie aleine zuhause und muss dies erst lernen, momentan bellt er wenn Herrchen geht. BAily spielt sehr gerne, liebt es zu baden und ist ein Powerpaket, das Bewegung und geistige Auslastung benötigt, dann ist er ein super Hundemann, der gern egestreichelt und beachtet werden möchte.


Liebe Hunde Fans, darf ich vorstellen: Das ist Baily. 
Und Baily ist ein kleiner Held, denn der hübsche Bub hat sein Leben für uns Menschen riskiert, da er als Mienensuchhund diente und die Miene auch fand. Damit hat er Menschenleben gerettet und dabei sein Bein verloren. Aber der 4 jährige Kangal Mischling lässt sich davon nicht abhalten, trotzdem glücklich zu sein, zu spielen und toben und zu rennen, wie jeder andere Hund auch. Was dem süßen Bub nun aber noch zu seinem Glück fehlt, das er wahrlich verdient hat, ist eine liebevolle Familie, die im ein festes Zuhause für immer gibt. Baily ist ein sehr lieber und verträglicher Rüde. Er ist geimpft entwurmt gechipt und kastriert.
Seine Menschen sollten ihn seinen Anlagen entsprechend auslasten und fordern können und ihm eine liebevolle Zukunft schenken.

Ich leiste Vermittlungshilfe, Baily wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Szand 07.02.2017:

 

Sarah und Baily haben sich inzwischen gut auf ihrer Pflegestelle eingelebt.

 Baily ist ein "kleiner Clown". Er möchte überall dabeisein und folgt seiner Pflegemama auf Schritt und Tritt.  Zum Schlafen verkriecht er sich am liebsten unter die Decke. Kinder ab dem Grundschulalter sind kein Problem für ihn. 

Sarah ist ruhiger als Baily. Sie geniest die Streicheleinheiten und liegt am liebsten auf dem Sofa bei ihrer Pflegefamilie.  Sie geht gerne spazieren und auch bei ihr sollten die Kinder im Grundschulalter sein. 

Baily und Sarah werden auch einzeln vermittelt.

Für weitere Infos oder Anfragen steht die Pflegestelle zur Verfügung.  Sie erreicht man unter:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SARAH ist vermittelt


Die beiden Chihuahuas wurden in dem letzten Jahr durch zwei unterschiedliche Stellen gereicht und nun im Tierheim abgegeben, wo sie direkt auf eine Pflegestelle gezogen sind.
Baily ist am 16/4/2014 geboren, Sarah am 20/4/2011, sie ist kastriert, Baily wurde gleich nach seiner Ankunft im Tierheim kastriert, da er alles markiert auch im raum und Sarah unentwegt bedrängt.
Sie fahren gerne im Auto mit, kennen den Umgang mit Kindern, Artgenossen , Katzen und Kleintieren. Sie sind lieb, verschmust haben auch an Sylvester keine Angst und gehen gerne GAssi. Sie lässt sich von anderen Hunden nicht das Essen wegnehmen.


Baily ist sechs Jahre alt und eine zierliche schöne Dobermannhündin, die wegen Zeitmangel abgegeben wurde.
Baily kann halbtags alleine bleiben, kann Sitz und Platz und ist noch sehr lebhaft. Sie hatte wenig Kontakt zu anderen Hunden, kleinen Hunde mag sie laut Besitzer gar nicht, das gilt auch für Katzen.
Die Hundedame hat Angst vor dem Staubsauger, kann Türen öffnen und springt auch über 1,40m Zäune wenn man nicht dabei ist. Sie sollte nicht zu kleineren Kindern, da sie recht ungestüm ist und rennt allem hinterher das sich schnell an ihr vorbei bewegt wie Jogger, Räder oder Autos.


Dieses 55 cm große Schätzchen  ist ein ganz lieber und vertraeglicher Ruede.
Er ist am Anfang Fremden gegenueber etwas zurueckhaltend, merkt er aber dass man ihm nichts Boeses will ist er sehr anhaenglich und verschmust.
Baileys wurde mit einer Kette um den Hals gefunden die ihm fast die Luft abgeschnuert und sich in seinen Hals gebohrt hat. Nur mit Werkzeug und viel Geduld gelang es uns diese zu oeffnen - abartig!
Trotz seiner schlechten Erfahrung mit den Menschen ist er im Tierheim sehr  liebenswert zu uns.

Weiterlesen...


Bala ist 11/2013 geboren und ein lieber, freundlicher Schäferhundrüde.
Er kennt den Umgang mit Kindern, lebte mit einem kleineren Rüden zusammen und wurde auch im Tierheim problemlos mit dem Kaukaserrüden vergesellschaftet, mit dem er schön spielt.
Bala kann Türen öffnen, ist stubenrein, kann Sitz und Platz, zieht aber noch kräftig an der Leine. Bala spielt gerne mit dem Ball den er bringt und sich auch wegnehmen lässt, er ist nicht futterneidisch, kennt das Fahren im Auto und hüpft auch nicht hinter Joggern oder Rädern hinterher. Besuch wir immer freundliche begrüßt. Nur alleine blieben kann Bala nicht, da will er hinter seinen Menschen her und gräbt auch im Garten am Zaun, das muss er in seiner neuen Familie langsam lernen.

Extrem anhänglicher verschmuster Hundemann, der mit Hündinnen gut verträglich ist.

Sein Herrchen kommt nach einem langen Krankenhausaufenthalt nicht mehr nach Hause und der Nachbar, der ihn versorgt hatte kann ihn nicht länger behalten, da er nicht alleine bleiben kann.

Dies muss er in seiner neuen Familie noch lernen, vielleicht hilft ihm ein Hundemädel hierbei.

Baldur ist sehr lieb mit Menschen, kennt den Umgang auch mit Kindern und ist mit Hündinnen und Rüden, die kleiner als er sind gut verträglich. Katzen kennt er nicht.

Er ist ruhig in der Wohnung, kann Türen öffnen, kennt Sitz und Platz, freut sich über alle Besucher, die in die Wohnung kommen und ist sehr liebesbedürftig. Seine Kauknochen verteidigt er. Autofahren und alleine bleiben mag er nicht, da wird gesabbert, er spuckt und jammert und dekoriert auch um, das hat noch nie jemand mit ihm geübt.



Maja wurde zusammen mit Partner Balko im Tierheim wegen Allergie eines der drei Kinder abgegeben. Die beiden waren ehemals ein Geschenk von Bekannten.
Sie wurden mit Trockenfutter, Karotten Weißkohl und Gemüse ernährt, sind zusammen aufgewachsen, Balko kann Sitz und wurden drei Mal am Tag Gassi geführt. Ansonsten hielten sie sich oft auf dem großen Grundstück auf, nachts schliefen sie auf der Terrasse.
beide freuen sich über alle Menschen und Besucher, hatten viel Kontakt mit anderen Hunden, kennen den Umgang mit kleinen Kindern, sind nicht futterneidisch und spielen Mit Stöcken und Bällen, die sie auch wieder hergeben. Balko lief meist ohne Leine , Maya hatte ein Brustgeschirr. Angst haben sie vor dem Staubsauger.

BALU - *6/2010 - Bernhardiner

Balu ist ein Langhaar Rüde, kastriert, am 26.06.2010 geboren und reinrassig, jedoch ohne Papiere.
Balu ist im Haus aufgewachsen, wurde aber unter einer Wendeltreppe gehalten, im Haus lebte auch ein kleiner Junge.
Balu zeigte sich anfangs im Tierheim eher unsicher, er ist ein Männerhund, bei Frauen etwas misstrauischer und mag es auch nicht wenn man sich über ihn beugt, da bleibt er ruhig, wird aber wachsam und beginnt zu fixieren. Laut Besitzern lässt er sich sein Spielzeug nicht wegnehmen und ist generell kein Hund, der Fremde ohne sie zu kennen in die Wohnung oder an sich heran lässt. Er ist sehr verunsichert im Tierheim angekommen und freut sich schon, wenn man ihn besucht, er schleckt die Hand ab und trägt nun auch nicht mehr das Stachelhalsband mit dem er abgegeben wurde.
Seitdem er sich eingelebt hat, freut er sich unbändig wenn er Spazieren gehen darf, lässt sich problemlos sein Geschirr anlegen, zieht aber auch kräftig an der Leine, wenn man anderen Hunden begegnet. Balu kann zuhause alleine bleiben, Kinder sollten aufgrund seiner stürmischen Art groß sein. Nun sucht er Menschen, die ihn konsequent führen können und sich der Verantwortung einer Bernhardiner zu haben bewusst sind.

Beschreibung des Vorbesitzers: Balu ist im Haus aufgewachsen, wir gehen 2x täglich mit ihm spazieren und er ist es leider auch gewohnt tagsüber längere Zeit alleine zu sein (dies aber problemlos) Mit ihm wohnt unser 4 jähriger Sohn hier, wobei anzumerken ist, das er aufgrund seines ausgeprägten Spielsinnes nicht unbedingt für kleine Kinder geeignet ist
Er ist 100% Wachhund und verteidigt uns sehr gewissenhaft. Balu bellt nie, außer bei Besuch (wenn er muss, winselt er nur).
Beim Spazierengehen läuft er problemlos an der Leine, man muss aber aufmerksamer sein als er (Katzen, andere Hunde und Spaziergänger)
Frei laufen lassen macht nur sein Herrchen auf freiem Feld mit weiter freier Sicht, dann aber weitgehend problemlos. Mit anderen Hunden kann er gut spielen, brauch aber allzeit eine durchsetzungsstarke Hand an der Leine
 Leider waren wir nicht in einer Welpenschule, da der Besuch von solch großen Welpen nicht erwünscht war
Balu war vermittelt soll dort aber das Kind gezwickt haben .

 


Rasse:               Bernhardiner

Geschlecht:        Rüde, kastriert

Alter:                 4,5 Jahre alt

Balou ist ein 4,5 Jahre alter kastrierter Rüde und hat bisher in einem 5-er Rudel gelebt. Er ist von Welpe an bei seiner Familie. Mittlerweile wird er von der Dogge gemobbt und wurde auch schwer gebissen. Seit sein Herrchen schwer krank ist, sind die Hunde alle aus dem Häuschen. Sein Wunsch ist es, dass Balou dringend ein neues Zuhause findet. Dies sollte ein Platz sein ohne andere Hunde, Katzen und Kleinkinder. Interessenten melden sich bitte per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Balou ist ein im Juni 2011 geborener unkastrierter überaus dominanter Rottweiler-Rüde, welcher momentan bei einer priv.organisierten
Pflegestelle in Diepholz (Niedersachsen) ist.
Aufgrund von Hundehaltungsverbot seitens einer Wohnungsgesellschaft, welche ich namentlich nicht nennen möchte,musste ich das Tier schweren Herzens dort unterbringen.
Zu seinen Eigenschaften die sich seit 6 Wochen verändert haben:
stur, eigensinnig,ausgeprägter Schutzinstinkt, nicht unter Kontrolle zu bringen, schwer an der Leine zu führen, stellt Personen die auf ihn zu kommen oder ihn passieren wollen,außer seiner Vertrauensperson ist es momentan nicht möglich sich ihm als fremde Person, außer man hat keine Angst und zeigt ihm die menschliche Dominanz, sich ihm zu nähern.
Warum dies so ist ist nicht nachvollziehbar, außer dass er seine "Püppi"( Katze) nicht bei sich hat mit der er aufgewachsen ist und ihm sein Frauchen fehlt.
Vater reinrassiger Königsrottweiler Mutter Zwischenzucht Königsrottweiler und Kurzhals.
Er hat gut 60kg und ist ein Kraftpaket das Bewegung fordert und vorallem eine Aufgabe.
Wenn wirklich jemand Zeit und Geduld hat und viel mit Ihm arbeitet,kann aus Ihm wieder der liebe brave verschmuste "Teddybär" der am liebsten auf der Couch liegt und seinen Fussball zernagt werden.
Achso und eh ich das vergesse Riesenkauknochen sind sein Lieblingswerkzeug und ein kleiner Massageball mit Noppen mag er gern vorm Gassi gehn aufnehmen und beim gesamten Gassigang dabei haben und aportieren

 


Interessenten melden sich bei  claudia von maas <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>

Helfen als Sponsor

Blickpunkt Tier

Blickpunkt TierHier die Ausgabe 22 der Blickpunkt Tier zum Download
(Größe 4,7 MB, PDF-Format)

Anmeldung