Andere Vereine Mittlere Hunde

Hier sehen Sie Hunde , die sich NICHT direkt bei uns in Tierheim befinden.


Rasse: Schäferhund-Mix
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: 08/2016
Größe: ca. 50 cm
Gewicht: 18 kg
Mittelmeercheck negativ

Bella ist eine sportliche, freundliche und aufgeschlossene, junge Schäfermixhündin. Auf ihrer Pflegestelle in 72361 Hausen am Tann lebt die schöne Bella derzeit mit Kindern unterschiedlichen Alters, anderen Hunden und sogar Katzen frieldich zusammen. Bella liebt das Spielen und freut sich über jede Art der Auslastung, sie kann aber auch entspannen und relaxen. Auf ihrer Pflegestelle macht sie sich sehr gut und lernt gerade schon das Hunde ABC.

Für mehr Informationen und einen Kennenlernspaziergang kontaktieren Sie bitte Bellas Pflegemama:
Annika Klein
per Whatsapp 0157 89003971
Handy 0151 70862220
Home 07436 2610217
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Bob hatte einen Unfall und wurde dabei an der Vorderpfote verletzt, deshalb hinkt er beim Laufen. Er ist ein sehr ruhiger Genosse, muss keinen Marathon mehr laufen und wäre perfekt für ein älteres Ehepaar. Bob ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Aktuell lebt auf unserem Schutzhof in der Altmark.
Ich leiste Vermittlungshilfe, Bob wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Rasse: Norfolk Terrier-Mix
  • Geschlecht: weiblich ( kastriert )
  • Geburtsjahr: ca. 2011
  • Grösse: 40cm
  • Gewicht: 8kg

Elza hing bereits 4 Jahren an einer kurzen Kette in einem portugiesischen Tierheim als sie von einer portugiesischen Tierschützerin aus ihrer misslichen Lage befreit werden konnte. Dort lebte sie weiterhin fast zwei Jahre bei ihr zuhause und in ihrem kleinen  privaten Tierheim bis wir sie am 18.02. mit nach Deutschland nahmen ,um ihr Leben zu retten was da sehr gefährdet war. Seitdem lebt sie in der Nähe von Pforzheim in einer Pflegestelle und kann da gerne nach Absprache besucht werden.

Ihr Pflegestelle schreibt zur Ihr:
"Elza bindet sich sehr schnell an eine Bezugsperson, ist aber auch ein Familienhund und überschüttet alle mit Ihrer Zuneigung und will von allen gestreichelt werden und genießt es dementsprechend. Katzen im Haus sind ihr egal, solange sie nicht allzu lebhaft sind, dann versucht sie sie zur Ordnung zu erziehen. Im freien ist es ebenfalls kein Problem, nur wenn diese wegrennen, will sie hinterher. Auch zu anderen Hunden ist sie aufgeschlossen und freundlich, wenn sie die Begegnung selbst bestimmen kann. An der kurzen Leine ist sie unsicher und knurrt und bellt diese auch schon mal an. Sie ist sehr gern draußen und läuft und tobt an der Schleppleine und braucht natürlich ausreichend Auslauf. Mit ihrer Nase arbeitet sie sehr gerne und findet Suchspiele  jeglicher Art ganz toll. Mantrailing wäre sicherlich eine gute Auslastung für sie.  Mit etwas Training kann ich sie mir auch beim joggen vorstellen. Elza ist sehr lernwillig und aufmerksam, im Haus wie auch außerhalb. Sobald sie etwas interessantes, jagbares sieht, möchte sie schon gerne terriermäßig hinterher und sehen was es damit auf sich hat.  Mit unseren anderen beiden Hunden kann Elza problemlos einige Stunden alleine bleiben. Auto fahren kennt sie ebenfalls und ist kein Problem für sie. Kindern gegenüber ist sie aufgeschlossen, diese sollten aber schon älter sein. Durch ihr umgängliches und freundliches Wesen ist sie auch gut für Anfänger geeignet. Natürlich ist sie auch stubenrein. "

Für Elza wünschen wir uns eine aktive und fröhliche Familie gerne ländlich , die liebevoll weiter mit ihr daran arbeitet wieder Vertrauen in ihr Leben zu haben und mit ihr viele spannende Dinge lernen und entdecken möchte. Am liebsten ländlich und einem Hundekumpel ,der ein wenig hilft hündisch- menschisch zu übersetzen.

Anfragen zu Elza bei Tiersinfonie Anou e.V.  ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder Tel. 0171 5857030


Rasse: Labrador-Mix
Geburtsjahr: ca. Anfang 2012
Geschlecht: männlich (kastriert)
Größe: 50 cm
Gewicht: 18 kg

Anfang Dezember 2018 wurde uns ein Video von Joey geschickt - an einer Kette, ängstlich, alleine. Namenlos lebte er vermutlich seit dem Welpenalter an dieser Kette und in diesem Betonbunker. Sein Besitzer ist umgezogen und hat Joey dort einfach zurückgelassen. Er wurde von den Nachbarn mit dem Nötigsten versorgt, bis eine Dame unsere Partnerorga APAC um Hilfe bat. Natürlich wurde er umgehend von seiner Kette befreit und zog in eine Pension in Portugal, um ausreisefertig gemacht zu werden. Seit dem 26.01.19 lebt er nun in einer Tierpension im Odenwaldkreis. Dort darf er nach Absprache gerne besucht und kennengelernt werden.
Wir haben ihn bewusst erst mal in unsere Pension geholt, damit er ein wenig Alltag und das Zusammenleben mit anderen Hunden kennenlernt, dass er bisher ja nicht kannte. Er hat diese Zeit auch gebraucht um wieder Vertrauen in sein neues Leben zu bekommen. Inzwischen ist er sehr gut verträglich mit allen Hunden ohne Probleme. Er ist im Erstkontakt noch etwas vorsichtig und schüchtern, aber auch neugierig. Mit seinen Bezugspersonen kuschelt er inzwischen sehr gerne und was ein schönes weiches Hundebett ist, weiß er inzwischen auch. Er geht inzwischen gerne spazieren und wartet nun mit jedem Tag sehnsüchtiger auf seine Menschen.
Er kennt Autofahren, ist stubenrein und kann nach Eingewöhnungszeit auch stundenweise allein bleiben. Zu Katzen liegen keine Erfahrungswerte vor, wir denken aber nicht, dass das ein Problem darstellt. Auch bereits ältere Kinder wären kein Problem. Er kann als Einzelhund vermittelt werden, aber auch ein bereits vorhandener Hund wäre in Ordnung für Joey.
Wir wünschen uns für Joey eine aufmerksame und liebevolle Familie, die ihm endlich zeigt wie toll es ist ,endlich zuhause zu sein. Er ist ein ruhiger und sensibler Hund ,der Menschen braucht ,die auf ihn und seine Bedürfnisse achten. Dennoch ist er keine Schlaftablette und durchaus interessiert noch die Dinge kennenzulernen die ein glückliches Hundeleben ausmachen. Aufgrund dessen das er sehr reizarm gelebt hat, wäre es für ihn wichtig im ländlichen Bereich leben zu können.

Anfragen zu Joey bitte an Ilona Gehrig Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0171/585730


Rasse: Portugiesischer Wasserhund-Mix
Geburtsjahr: ca. Anfang 2011
Geschlecht: männlich (kastriert)
Größe: 49 cm
Gewicht: 10 kg

Kiko kam im September 2019 zu unseren Kollegen in ihr privates Tierheim in Portugal. Viel zu dünn, extrem verwahrlost und teilt somit das Schicksal vieler "Haushunde" da, ungeliebt und meist weg gesperrt in kleine Käfige oder an der Kette gehangen und nun durch einen jüngeren Hund ersetzt. Man hat ihn natürlich aufgenommen und ihn ausreisebereit gemacht. Da er dort aus Sicherheitsgründen  alt, sieht und hört schlecht) alleine und isoliert gehalten wurde (in einer ehemaligen Schweinebucht) haben wir ihn umgehend nach Deutschland geholt. 

Er soll die Chance haben, endlich einmal geliebt und umsorgt zu werden. Daher lebt er nun seit 18.01.2020 in unserer Tierpension im Odenwaldkreis. Dort darf er nach Absprache gerne kennengelernt werden.

Kiko zeigt sich Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen. Er liebt es in ihrer Nähe zu sein und genießt jede kleine Zuneigung und Aufmerksamkeit, die ihm entgegengebracht wird.

An den Komfort eines Hundebettes musste er sich erst gewöhnen, inzwischen genießt er aber alles was weich und kuschelig ist sehr. Er schafft es inzwischen vom Innenbereich über die Hundeklappe nach draußen in den großen Auslauf, aber von draußen nach drinnen muss man ihn immer noch einsammeln und reinbringen. Aber auch das wird er sicherlich bald lernen. Treppen erkennt er und kann sie auch laufen. Kleinere und  gemütliche Spaziergänge sind problemlos möglich und auch wichtig für ihn um ihn fit zu halten. Er kommt mit anderen Hunden sehr gut zurecht, braucht aber nicht unbedingt welche um glücklich zu sein.

Im Auto reagiert er noch etwas aufgeregt , wenn keiner neben ihm sitzt. Größere Kinder sind sicherlich auch kein Problem. Mit hundegewohnten Katzen hat er bestimmt auch kein Thema.

Wir haben Kiko bereits dem Tierarzt vorgestellt. Die Blutwerte sind bis auf leicht erhöhte Leberwerte in Ordnung. Eine Zahnsanierung war dringend erforderlich und er musste einige Zähnchen einbüßen. Im Brustbereich kann man ein Lipom ertasten, das man im Auge behalten muss und er lahmt noch ein wenig mit der Vorderpfote, was nun auch stetig besser wird nachdem er nun regelmäßig Teufelskralle bekommt. Das schränkt ihn aber nicht in seiner Beweglichkeit ein, er läuft gerne und ist auch sehr daran interessiert seine neue Welt zu erkunden.

Für Kiko suchen wir Menschen mit großem Herzen die ihn und uns dabei unterstützen möchten, die restliche ihm noch verbleibende Zeit so schön und komfortabel zu machen, wie irgendwie möglich. Er soll endlich auch verwöhnt und liebgehabt werden und wenig bis gar nicht mehr alleine bleiben müssen. Wer möchte Kiko gerne sein kleines behütetes Paradies erschaffen indem er in Würde noch eine tolle Zeit verbringen kann?

Anfragen zu Kiko bitte an Ilona Gehrig Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0171 / 5857030.


Rasse: Boxer-American-Stafford-Mix
Geschlecht: Rüde, kastriert
Alter: unbekannt


Luigi wurde am 02.04.2014 sichergestellt und kam zu uns ins Tierheim. Er akzeptiert absolut keinen Maulkorb und beißt gerne spielerisch in die Leine, da er dabei so ungestüm und aufgeregt ist erwischt er oft auch Finger, was ein großes Problem für uns darstellt, da er deshalb nicht Gassi-gehen kann. Er hat großen Respekt vor Menschen. Er ist wenig erzogen und schnell frustriert. Luigi ist nicht hunde-, und katzenverträglich und mag keine Kinder. Er benötigt konsequente und erfahrene Hände, da er unbedingt erzogen und beschäftigt werden muss.

Der Rüde ist beim Tierschutzverein Bremerhaven untergebracht. Da diese Hunderasse in diesem Bundesland nicht vermittelt werden darf und "lebenslang" im Tierheim sitzt versuchen wir zu helfen und Interessenten zu finden. Diese melden sich unter 0471 83257

 


SOS für unsere Sofia – weiblich, mix, ca 15 Monate

Update August 2018:

Ich hatte das Glück, dass mich Frau Dr Markova im Sommer 2017 in Bulgarien auf einer von Sofias Hauptstraßen aufgesammelt hat. So kam ich zur deutsch-bulgarischen Tierhilfe.

Im Oktober 2017 bin ich dann von Bulgarien zu meinem Pflegeplatz nach Heilbronn gekommen, eine Familie mit 2 Kindern. Ich war sehr ängstlich, da ich in Bulgarien schlimmes erlebt habe und fast verhungert bin.

Um meine Ängste abzubauen und mich von einem ehemaligen Straßenhund zu einem „Familienhund“ zu entwickeln, besuche ich seit geraumer Zeit die Hundeschule Konrad in Ellhofen. Dort üben wir fleissig und es macht mir inzwischen sehr viel Spaß (die ersten beiden Übungseinheiten allerdings verbrachte ich unter der Bank hinter den Beinen meiner momentanen Frauchen….).

Viele meiner Ängste konnte ich so mittlerweile abbauen; mit anderen Hunden komme ich mittlerweile meist super klar (mit der Zicke, die mit mir im Büro ist und mich öfters mal grundlos zurechtweist – der habe ich allerdings kürzlich  mal ordentlich  Kontra gegeben…), in der  Hundeschule tobe ich gerne, vor allem  mit denen,  die mit mir mithalten  können. Da komme ich nämlich total aus meinem Schneckenhaus heraus!

Allerdings schüchtern mich immer noch Menschen ein, vor allem Männer und viele Menschen auf einmal. Da würde ich mich am liebsten hinter dem nächsten Busch verkriechen, bis sie vorbei sind. Da muß ich noch fleissig üben. Und Leine laufen – das habe ich auch noch nicht so dolle drauf, da lehne ich mich immer gerne rein und möchte manchmal am liebsten nach Hause rennen – leider sind die Menschen am anderen Ende irgendwie nicht so begeistert davon. Die verstehen noch nicht, warum ich das mache, und ich kann es ihnen nicht verständlich erklären.

Ich bin mir aber ziemlich sicher – wenn ich ein eigenes Zuhause habe und einen lieben Menschen, der mir dabei hilft – dann schaffe ich das und werde ganz bestimmt ein toller Hund! Eins haben die Menschen nämlich schon bemerkt: Ich habe ein GANZ GANZ großes Herz und möchte meinem Menschen viel Liebe schenken!

Wenn Du mich kennen lernen möchtest, dann melde Dich bitte bei meinen Vermittlern Katja Lämmerer oder Silke Klenk:

Tel: 0160/93079564 oder 07131/167070

Ich würde mich riesig freuen – wuff wuff

Aufenthaltsort: Heilbronn, private Pflegestelle

 

PS: Für Sofia wenig geeignet wäre ein Leben in der Stadt, die Erinnerungen an die schrecklichen Erlebnisse hat sie noch nicht verarbeitet;  ein ruhiges Wohngebiet oder ein Leben auf dem Land wäre super für sie.


Rasse: Windhund-Mix
Geschlecht:
weiblich, kastriert
Alter:
~6/2007  
Größe:
50cm  
Gewicht:
13kg

Sol lebte viele Jahre in einem portugiesischen Tierheim ohne Auslauf und großartige Ansprache.  Seit 23.12 lebt Sol nun in einer Pflegestelle in Mosbach und darf dort, nach Absprache, gerne besucht und kennengelernt werden.

Sol ist sehr anhänglich und geht offen auf Menschen zu. Sie liebt Streicheleinheiten, genießt die Nähe zu Menschen und ist sehr liebevoll im Umgang. Lange Spaziergänge und spielen liebt sie sehr - ob mit Wasser, Spielzeug oder Bällen. Trotz ihres Alters ist sie fit und möchte ausgelastet werden.  

Sie liebt Kinder über alles und flippt völlig aus vor Freude wenn sie Kinder findet die sich mit ihr abgeben. Ihre Bezugspersonen und ihr Futter möchte sie nicht so gerne teilen und wäre von daher lieber Einzelprinzessin. Ist aber auch problemlos steuerbar mit den beiden Hunden der Pflegestelle. Autofahren ist kein Problem, die Katze der Pflegestelle liebt sie heiß und innig und die darf auch alles machen ohne das sie protestiert. :-)

Sie kennt das stundenweise alleine bleiben mit anderen Hunden und in reizarmen Gegenden kann sie auch bereits ohne Leine laufen. Wir wünschen uns für Sol eine fröhliche und auch durchaus aktive Familie, gerne mit größeren Kindern und einer hundefreundlichen Katze ,die einen Platz in ihrem Herzen und auf dem Sofa frei haben. Anfragen an: Ilona Gehrig  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0171 5857030


Rasse: American-Stafford-Mix

Geschlecht: Rüde, kastriert

Alter: 29.01.2009

 

Tigro wurde am 13.09.2013 sichergestellt und kam zu uns ins Tierheim. Er ist sehr menschenbezogen und verspielt. Tigro hat einen starken Bewegungsdrang. Mit Rüden versteht er sich nicht und mit kleinen Hunden nur bedingt. Katzen mag er gar nicht. Bei einigen Männern benötigt er etwas mehr Zeit um Vertrauen aufzubauen, daher ist er eher ein Frauenhund. Seine Leinenführigkeit ist ohne Reize in Ordnung, ansonsten hat er auch mal Drang nach vorne. Größere Kinder (ab 10 J.) sind auch kein Problem.
Der Rüde ist beim Tierschutzverein Bremerhaven untergebracht. Da diese Hunderasse in ´diesem Bundesland nicht vermittelt werden darf und "lebenslang" im Tierheim sitzt versuchen wir zu helfen und Interessenten zu finden. Diese melden sich unter 0471 83257

Helfen als Sponsor

Blickpunkt Tier

Blickpunkt TierHier die Ausgabe 22 der Blickpunkt Tier zum Download
(Größe 4,7 MB, PDF-Format)

Anmeldung