Katzen- Wohnung

Bitte beachten Sie auch die Hinweise hier.


Die schwarz weiße Katze wurde am 7/9 in der Tierklinik abgegeben und danach ins Tierheim geholt.
Gefunden wurde sie in Obersulm
Sie ist blind und lässt sich gerne streicheln, wenn sie darauf vorbereitet ist. Beim Tierarzt oder  beim Hochheben muss man sehr aufpassen.
Hawking findet sich nun im Tierheim aufgrund der vielen Geräusche nicht gut zurecht und sucht ganz schnell wieder ein Zuhause als Wohnungskatze

Karl-Otto ist ein netter getigert weißer Kater, der Anfang August in der Tierklinik angefahren abgegeben wurde. Die Verletzung war sicherlich schon älter und der tapfere Kerl hat sich so versucht zu ernähren.
Sein Bein hinten rechts musste sofort amputiert werden. Karl-Otto hatte das Glück gleich auf eine Pflegestelle bei einer Mitarbeiterin der Klinik ziehen zu dürfen und sich dort von seinem Eingriff zu erholen. Seit dem 28.08.2019 befindet er sich bei uns im Tierheim und sucht schnell ein schönes zuhause in der Wohnung oder - noch besser natürlich - mit gesichertem Freigang.

Von der Pflegestelle wurde er so beschrieben:
Karl-Otto ist geschätzt ca. 1 - 1,5 Jahre alt und wird eher zierlich bleiben. Er konnte nach der OP sich schon recht gut ausbalancieren, springt auch schon in die Höhe auf einen Stuhl in Ruhe. Beim Rennen kann es sein, dass er noch ab und an umfällt, was ihn aber nicht stört - das muss noch etwas geübt werden. Er ist sehr lieb, schmust gerne, ist anfangs etwas vorsichtig bei Fremden und kennt das Spielen noch nicht. Was er gar nicht mag ist Hochgehoben werden, Kuscheln findet er immer toll.
Reine Wohnungshaltung wird ggf. schwierig, da er es nicht gewohnt ist, vielleicht klappt es mit Geduld und Verständnis für ihn, ansonsten ein gesicherter Garten oder eine sehr ländliche Gegend ohne viel Autoverkehr.

Mischa ist am 12/6/2009 geboren und kam ins Tierheim, da sie nach der Geburt des Säuglings begonnen hat zu markieren. Mischa ist gutmütig, kennt den Umgang mit Kindern und Hunden und lebte bislang als Einzelkatze in der Wohnung.
Die schöne Katzendame lässt sich nicht gerne bedrängen, dann faucht sie, bürsten mag sie nicht besonders.

Moritz ist ein sehr gutmütiger, grauer Kater, am 6/4/2017 geboren. Moritz wurde abgegeben als Scheidungswaise. Seit dem Frauchen ausgezogen ist hat er begonnen zu kratzen. Er hat ein leicht vergrößertes Herz und bekommt morgens clopidogrel, was das Blut etwas verdünnt und der Bildung von Blutgerinseln entgegen wirkt.


Die kleine Mina ist seit ihrer Sterilisation hier in der Katzengruppe nicht mehr so froh, denn einige attackieren sie. Deshalb haben wir uns entschlossen Nala und Mina zusammen abzugeben.
Die Beiden Katzen sind bei uns hier auf die Welt gekommen und bei uns aufgewachsen. Nala ist die Mutter, sie ist 2 Jahre und 4 Monate alt und eine Orientalische-Kurzhaar-Mix, Farbe: schildplatt (chocolate tortie), geboren wurde sie am 11.02.2017 und ist mit vielen Katzen aufgewachsen. Hatte 4 Geschwister. Die Elterntiere von Nala leben auch bei uns im Haushalt. Nala bekam am 10.03.2018 auch ihre 3 Kätzchen hier bei uns auf die Welt. Davon ist die kleine Mina. Sie ist ein Norweger-Mix-Mädchen, Farbe: dreifarbig.
Mina wurde mit der Flasche aufgezogen. Sie ist sehr menschenbezogen und beide Katzen mögen auch Hunde. Mina's Vater ist auch bei uns im Haushalt. Deshalb haben wir eine große Gruppe und beide sind sehr zutraulich und sehr offen zu anderen fremden Menschen, sehr verschmust.

Nala hat die Angewohnheit viel zu sprechen. Sie ist fast wie ein Hund. Sie antwortet immer und bekommt sich bald nicht mehr ein. Sie schläft sehr gerne im Bett und unter der Decke. Nala ist sehr treu und liebt es im Mittelpunkt zu sein. Ihre Tochter Mina hat die Angewohnheit wie ein Ziegenbock zu hüpfen, wenn sie sich freut, vorallem wenn es Futter gibt. Was sie gar nicht lange mag ist das bürsten. Da ist sie wie ihr Papa, aber Mama Nala genießt es sehr gerne!
Wir freuen uns auf tolle Menschen.

Familie Giese
Bei Interesse gerne E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder einfach anrufen Handynummer: 0178/7318764


Die noch sehr junge Katzendame wurde Anfang September verletzt gefunden und in die Tierklinik gebracht. Bei der Untersuchung wurden eine alte offene Fraktur und einige oberflächlichen Verletzungen festgestellt. Rena musste am 09.09. das linke Hinterbein amputiert werden.

Obwohl die sehr junge *2019 getigerte Katze unheimlich lieb und verschmust ist, wurde sie bisher von niemand vermisst. Seit dem 10.09. ist sie bei uns im Tierheim untergebracht und sucht schnell ein schönes Zuhause, wo sie sich von ihrem Eingriff erholen kann.


Susi ist eine zehn Jahre alte Wohnungskatze, deren Besitzerins ins Pglegeheim kam.
Susi lebte bis vor 2 Wochen als Zweitkatze. Sie bekam v.a. Felix Trockenfutter, lässt sich streicheln wenn sie es möchte, reagiert aber unfreundlich wenn man sie in die Enge drängt

Zeytin ist am 1/8/2017 geboren und kam ins Tierheim, da sie von den Eltern der Besitzerin nicht mehr in der Wohnung geduldet wurde. Zeytin ist lieb, stubenrein, kennt den Umgang mit Kindern und schmust gerne