Tierschutzverein Heilbronn und Umgebung e.V.
Gewerbegebiet Böllinger Höfe
Franz-Reichle-Str. 20
74078 Heilbronn

Telefon: +49 7131 22822
Fax: +49 7131 200690

E-Mail: tierheim@heilbronner-tierschutz.de

Spendenkonto

IBAN: DE19 6205 0000 0000 0288 86
BIC: HEISDE66XXX

Social Media
Öffnungszeiten

Montag bis Samstag

14:00 bis 17:00 Uhr

Sonn- und Feiertag

geschlossen

Cole

cole 08

Cole

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: unbekannt
Farbe: schwarz

Nicht im Tierheim, Vermittlung aus seinem jetzigen Zuhause!

Der schwarze Kater lief schon einige Zeit in Neuenstadt umher, bettelte um Futter und suchte Unterschlupf. Er konnte am 29.03.2022 gesichert werden. Cole hatte einige Verletzungen am Kopf. Anfang Juli 2022 wurde er vermittel und sucht jetzt wieder ein neues Zuhause, da er mit dem kleinen Hund der Familie nicht klar kommt. Seine jetzige Familie beschreibt ihn wie folgt:

Cole kam zu uns mit der Info “Achtung beißt”. Dennoch hatten wir keine Angst vor ihm und wollten ihm eine Chance geben auf ein neues Zuhause, da er auch klar signalisierte das er anders kann. Sehr neugierig und taff aber dennoch vorsichtig zugleich erkundigte er schnell das ganze Haus. In einem Zimmer allein zu sein war für ihn nicht leicht, außer er bekam Gesellschaft. Er sucht immer die Gesellschaft anderer auch wenn zu Beginn mit Vorsicht.
Das Streicheln am Kopf ist ein sehr heikles Thema mit viel Vertrauen. In den ersten Tagen gab es diese “kleinen Beißer” wobei wir sie eher als Zwicken beschreiben würden. Sofern das Streicheln zu lange ging oder an ungewünschten Stellen, signalisierte er dies auch. Nach einiger Zeit und vielen eher kurzen Momenten von Vertrauen und Zuneiging öffnete er sich Schritt für Schritt. Die Streicheleinheiten wurden länger und intensiver. Auch das Hochnehmen auf den Arm klappt.

Cole ist ein sehr taffer Kater und hat gefühlt vor nichts Angst, er testet Grenzen aus aber lernt Regeln und hört auf Worte wie “nein” “komm” oder seinen Namen. An die Essenszeiten hat er sich rasch gewöhnt – nachdem er am Anfang fast durchgedreht ist und am liebsten den ganzen Tag gefressen hätte aber der kleine Mann muss Schritt für Schritt noch etwas abnehmen.

Im Allgemeinen muss man ihn kennenlernen und ihm Zeit geben Vertrauen und Sicherheit zu finden, sowohl Cole gegenüber Menschen als auch andersherum. Wir waren mit ihm im Garten/Freigang wobei er auch hier sehr vorsichtig unterwegs war. Er ging nirgendswo hin ohne das ein Mensch mit ihm dorthin gelaufen ist, ein Mensch dem er auch vertraut also nicht mit jedem. So richtig allein weglaufen möchte er nicht, da kommt er eher lieber mit ins Haus.

Wenn man dies liest, frägt man sich wo das Problem liegt und wir ihn leider nicht behalten können. Unser Minichihuahua ist das kleine aber feine Problem bei der ganzen Sache.
Wir haben nun 2 Monate versucht die beiden aneinander zu gewöhnen wobei sich der Hund für den Kater so gut wie nicht interessiert und Katzen von klein auf gewöhnt ist. Cole hingegen kommt leider nicht mit dem Hund klar. Er hat gute sowie schlechte Momente gegenüber dem Hund aber in Summe finden wir hier keinen sicheren Nenner für alle.

Ich hoffe wir finden ein tolles Zuhause für diesen kleinen schwarzen Teufel, denn ohne einen Hund ist das absolut kein Problem und nur eine Frage der Zeit und Geduld.

Haben Sie Interesse?

Dann vereinbaren Sie gleich einen Termin zum Kennenlernen!